Skip to main content

11.09.2019 | Sind Sie von aktueller Rechtsprechung betroffen?

 

Liebe Mandantinnen und Mandanten,

bestimmt sind Sie neugierig, worum es in der Fortbildungsveranstaltung vom 26.08.2019 ging. Sie glauben nicht? Dann halten Sie sich vor Augen, dass auch Sie oder Ihr Unternehmen von aktueller Rechtsprechung, bzw. (geplanter) Änderungen betroffen sein könnte! Und weil agieren in der Regel besser ist als reagieren, stellen Sie sich mit mir kurz folgende Fragen zu einigen ausgewählten Themen des Seminars:

  • Wurden Sie schon einmal wegen einer Rechtsverletzung (Urheberrecht oder Wettbewerbsrecht) abgemahnt? Oder haben Sie vielleicht jemanden abmahnen müssen, um Ihr Recht in diesen Bereichen zu wahren? Wurden in diesem Zusammenhang ordnungsgemäße Rechnungen (mit Umsatzsteuer) erstellt?
  • Sind Sie selbstständiger Lehrer, oder sind Sie unterrichtend tätig, beispielsweise als Fahrlehrer, Tanz-, Sport-, oder Musiklehrer? Vermitteln Sie Kenntnisse und Fähigkeiten, welche die Teilnehmer in Ihren Kursen auch beruflich nutzen können?
  • Prüfen Sie regelmäßig, ob es sich bei einem Rechnungsaussteller auch um den leistenden Unternehmer handelt? Überprüfen Sie die Gültigkeit der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer Ihrer (ausländischen) Geschäftspartner?
  • Entstehen Ihnen Aufwendungen für die Heimunterbringung einer anderen Person (z. B. der Eltern)?

Gerne können Sie mich kontaktieren, wenn Sie für sich Beratungsbedarf sehen.

Viele Grüße,

Christian Clauß